Kaiserwetter beim Skilanglauf der 7. Klassen der Realschule plus und FOS Traben-Trarbach im Bayrischen Wald

gruppenfoto LanglaufDie Woche vom 11. bis 15.02.2019 verbrachten 29 Schüler der siebten Klassen der Realschule plus und FOS Traben-Trarbach bei sonnigem Wetter im BLSV Sportcamp in Regen-Raithmühle. Seit 32 Jahren ist es Tradition, dass die Klassenstufe 7 gemeinsam mit ihren Klassenlehrern diese besonders sportliche Form der Klassenfahrt erlebt. So verfügt die Schule über eine eigene Langlaufausrüstung, die Alena Boemer, Sportlehrerin und Organisatorin des  Skischullandheimaufenthalts, bereits in der Realschule den Schülern zuteilte.

 

Die Schüler üben das Langlaufen im klassischen Stil in den gespurten Loipen des Aktivzentrums Bretterschachten in Bodenmais (1120 m).

 

 

 

Jedoch nicht nur das Langlaufen wurde gruppenweise erlernt und von professionellen Skilehrern demonstriert, sondern ebenfalls eine Schneeschuhwanderung im meterhohen Schnee und gemeinsames Rodeln begeisterte die Schüler.

siegerWer abends noch nicht genügend ausgepowert war, konnte sich in der Turnhalle des Sportcamps zum Beispiel beim „Spiel ohne Grenzen“ austoben. Höhepunkt des fünftägigen Aufenthalts bildete passend zum Weltcup im amerikanischen Soldier Hollow ein Biathlonwettkampf. Hier zeigten die Schüler nicht nur ihr erlerntes Langlaufkönnen, sondern konnten auch ihre Treffsicherheit mit Lasergewehren unter Beweis stellen. Über eine Urkunde freuten sich die stolzen Gewinner Emma Albrecht (7a) und Phil Schmidt (7a).

Für alle Siebtklässler und begleitenden Lehrer war der Skischullandheimaufenthalt ein tolles Erlebnis.

Zugriffe: 684