Mal- und Zeichenwettbewerb „Einfälle gegen Unfälle“ – 3. Platz für Lydia Rörich, Schülerin der Realschule plus und FOS Traben-Trarbach

Bild LYdia2Zum wiederholten Mal nahm die Realschule plus und FOS Traben-Trarbach mit den sechsten Klassen am Schulwettbewerb der Unfallkasse RLP teil, an dem sich diesmal 3502 Schüler aus 116 rheinland-pfälzischen Schulen beteiligten. Im Kunstunterricht setzten sich die Klassen mit dem Thema „Gefahren in der Schule, im Privat- und Arbeitsleben“ zuerst in Gesprächen auseinander, bevor sie ihre Ideen kreativ umsetzten. Alle Kunstwerke der Sechstklässler wurden bei der Unfallkasse eingereicht.
Bereits in den vergangenen Jahren waren Schülerbilder der Realschule plus Traben-Trarbach im Kalender veröffentlich worden. In diesem Jahr errang Lydia Rörich (6a) mit ihrem Bild den 3. Platz unter 1500 Einsendungen in ihrer Sparte. Mit ihrer Zeichnung möchte sie auf die Gefahr von unverschlossenen Medikamenten hinweisen, die mit ihren bunten Farben und leckeren Geschmacksrichtungen auf Kinder anziehend wirken, doch zugleich hochgefährlich sind. Eine Lösung bietet Lydia Rörich in ihrer Zeichnung an, indem sieeinen Medikamentenschrank malt, der einen solchen Unfall vermeiden kann. Außerdem durfte sich Julian Maquardt (6b) über einen Buchpreis freuen.

 1 Gruppenbild2

Gemeinsam mit dem leitenden Ministerialrat Bernhard Bremm zeichnete Klaudia Engels, stellvertretende Geschäftsführerin der Unfallkasse, die Hauptgewinner mit einer Urkunde einem Geldpreis sowie einem Buch aus.Foto: Unfallkasse RLP